Naturpädagogische Aktionen - Wildkräuterführungen - Geführte Pilzwanderungen und Pilzseminare - Pilzberatungen im Naturparkzentrum Murrhardt -
Naturpädagogische Aktionen - Wildkräuterführungen - Geführte Pilzwanderungen undPilzseminare - Pilzberatungen im Naturparkzentrum Murrhardt -          

Wildkräutersaison 2017 hat begonnen!

Auch wenn der Winter wenig Schnee aufzuweisen hatte - man sehnt sich dennoch nach frischem Grün nach den tristen vergangenen Monaten.
Jetzt ist es Zeit, den Akku zu laden und neu durchzustarten.
Dabei können uns Wildkräuter helfen.
Allerdings sollte man sich auskennen, wenn man sich auf die Suche nach den grünen Delikatessen macht.

Ich biete eine ca. 2-stündige Führung zum Thema Bärlauch und andere Frühlingskräuter an.
Wir werden genügend Zeit haben, um verschiedene Wildkräuter zu suchen, zu finden und zu verkosten.

Samstag, 8. April
Treffpunkt: 14.30 Uhr auf dem Etzwiesen-Stadion-Parkplatz in Backnang
Dauer: ca. 2 Std.
Kosten:  Erwachsene und Kinder ab 14. Jahren - 10,-- € incl. Verkostung
Geeignet für Kinderwagen/Rollstuhl
Bitte mitbringen:  Messer/Sammelkörpchen/Notizblock/Stift
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, nur mit Anmeldung bis Mittwoch, 5. April  unter:   E-mail:  siegeljb4@t-online.de
oder 07191-903517.

 

 

Hier schon einmal verschiedene Rezepte, die Lust auf frische Wildkräuterküche machen:
Aber bitte immer daran denken: Sammeln sollte nur, wer sich auch sicher mit Wildkräutern auskennt!!!!

Ein kraftvoller Frühlingssalat
2 handvoll junge Gierschblätter, nach Geschmack Bärlauchblätter oder Blüten, einige feine Löwenzahn-, Sauerampfer-, Goldnesselblätter.
Als Würze kann man Gundermannblätter verwenden.
Wer die starken Aromen der Wildkräuter nicht gewohnt ist, kann die Kräuter mit Blattsalaten mischen. Auch geraspelte Karotten und geröstete Sonnenblumenkerne können zugegeben werden - je nach Geschmack.
Das Dressing wird zubereitet aus:
Pfeffer, Salz, Zucker oder Orangensaft, Senf, Sahne, Essig und Öl


Kaum zu verwechseln:
Die Brennnessel - wir machen daraus eine aromatische Suppe
Fein gehackte Zwiebel in Butter oder Öl andämpfen - 
ablöschen mit Gemüsebrühe. 
Die feingehackten Brennnessel - (pro Teller Suppe ca. eine gute Handvoll) zugeben.
Kurz aufkochen lassen.
Mit Pfeffer, Salz und gemahlenem Koriander abschmecken.
Ein Schuss Sahne verfeinert die Suppe - je nach Geschmack noch ein Schuss trockener Weisswein.
Wenn man feine Karotten- und Kartoffeln mitkocht, und frisches, duftendes Brot dazu reicht, hat man eine komplette Mahlzeit.
Die Brennnessel können auch ersetzt werden durch:
Bärlauch, Giersch, Taubnessel, Vogelmiere und andere Frühlingskräuter - einfach ausprobieren.

Bärlauchpesto mit Parmesan und getrockneten Tomaten
wir brauchen:
500g Bärlauch
100g Parmesan
300g Raps- o. Olivenöl
ca. 15 St. getrocknete Tomaten
Pfeffer aus der Mühle

Der Bärlauch wird gewaschen, trockengetupft und fein geschnitten
Parmesan fein reiben
Die getrockneten Tomaten in feine Stücke schneiden
Öl und Pfeffer zugeben
mit dem Pürierstab alles pürieren

 

Bärlauchbrot

Versierte Brotbäcker verwenden ein Bauernbrotrezept - 
Alle andere können getrost eine Bauernbrot-Backmischung verwenden.
Teig nach Anleitung zubereiten.
Für 300g fertigen Teig braucht man 1/2 Bund (Wochenmarkt) Bärlauch.
Bärlauch waschen, trockentupfen,in feine Streifen schneiden.
Den Teig zu einem Fladen auswellen.
Mit Öl (Olivenöl oder Rapsöl) bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen
und den geschnittenen Bärlauch darauf verteilen.
Jetzt wird der Teig wie eine Bisquitrolle gerollt.
Backzeit bei 200° Umluft - je nach Dicke ca. 15 Min.










 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns:

Beate Siegel
Naturpädagogik
Unterweissacher Str. 44
71554 Weissach im Tal

Kontakt

Rufen Sie einfach an 07191-903517 oder mailen Sie: 
siegeljb4@t-online.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturpädagogik